Teamgründungen

Teamgründungen haben Vorteile: Im Gründerteam ist meist ein breiteres Spektrum an Kenntnissen und Fähigkeiten konzentriert, als das bei Einzelgründungen der Fall ist. Die Aufgabenverteilung und die Vertretungsregelung sind meistens klar, und das Risiko kann vom Start weg auf mehrere Schultern verteilt werden.

Da mehrere Gründer die Bereiche eines Unternehmens von Anfang an besser abdecken, als dies bei Einzelpersonen der Fall ist, gelten Teamgründungen als deutlich widerstandsfähiger und krisenfester als Einzelgründungen. Dies kann Auswirkungen auf die Finanzierbarkeit eines Vorhabens haben.

Andererseits muss bei Teamgründungen die Umsetzungsgeschwindigkeit auch der Kostensituation angepasst sein: Personalkosten für mehrere Personen verursachen entweder einen höheren Kapitaleinsatz oder erfordern einen schnelleren Unternehmensaufbau als bei Einzelgründungen.

In der Beratung ist wichtig, diesen Unterschied herauszuarbeiten und die Auswirkungen der Teamgründung auf die Umsetzung des Vorhabens genau zu betrachten und zu begleiten.

 

Fördermittel

Unternehmerisches Denken ist Voraussetzung für die Stärkung unseres Wirtschaftsstandortes. Deshalb fördert die öffentliche Hand Existenzgründungen und Unternehmesnachfolgen in vielfältiger Weise, beispielsweise durch

  • Zuschüsse bei Gründung aus der Arbeitslosigkeit
  • zinsverbilligte Kredite
  • Übernahme von Bürgschaften
Weiterlesen...