Fördermittel

Die europäische Antwort auf die Auswirkungen der Globalisierung ist der Weg zur Wissensgesellschaft. In diesem Bereich liegen die größten Chancen für eine nachhaltige Stärkung des Standorts Deutschland und die Schaffung neuer Arbeitsplätze. Hierzu wird durch die Förderung

  • wissensintensiver Dienstleistungen und
  • neuer Spitzentechnologien

durch die öffentliche Hand ein wichtiger Beitrag geleistet. Da insbesondere der Mittelstand hohe Innovationskraft aufweist, gilt er als Motor der Volkswirtschaft und wird bei Investitionen entspechend unterstützt und gefördert. Da sich Innovationen auf

  • ein einzelnes Unternehmen,
  • Unternehmens- und Hochschulverbände (Cluster),
  • den (regionalen, nationalen, weltweiten) Markt,
  • Dienstleistungen oder Produkte,
  • Prozesse,
  • neue Technologien

beziehen können, sind die Förderprogramme unterschiedlich und sowohl regional, national als auch auf die europäische Ebene ausgelegt. Die Beantragung und Abwicklung öffentlich geförderter Projekte stellt daher eine komplexe Aufgabe dar, an deren Bearbeitung häufig mehrere Partner beteiligt sind. Auch hier arbeiten wir im Netzwerk und helfen Ihnen gerne dabei,

  • das richtige Förderprogramm für Sie zu finden,
  • den Förderantrag auszuarbeiten,
  • die richtigen Partner dafür zu identifizieren,
  • Förderprojekte zu beantragen und durchzuführen,
  • das Projektmanagement zu übernehmen.

Haben Sie Fragen zu Fördermitteln? Gerne unterstützen wir Sie bei Ihrem Vorhaben - bitte rufen Sie uns an.

 

Fördermittel

Unternehmerisches Denken ist Voraussetzung für die Stärkung unseres Wirtschaftsstandortes. Deshalb fördert die öffentliche Hand Existenzgründungen und Unternehmesnachfolgen in vielfältiger Weise, beispielsweise durch

  • Zuschüsse bei Gründung aus der Arbeitslosigkeit
  • zinsverbilligte Kredite
  • Übernahme von Bürgschaften
Weiterlesen...